Tanz + Workshop + Gespräch Identität Korea Berlin Italien

Sa. 07.02.2015   18:30->Acker Stadt Palast, Mitte

TRY & TALK: UseYourName - 3 solo & one Trio

Das Tanzprojekt mit PerformerInnen aus Korea, Berlin und Italien stellt die Frage nach Identität in einer von Informationen überfluteten Welt. Das Vermittlungsformat TRY & TALK bietet die Gelegenheit, sich vor dem Stück körperlich an die Thematik heranzutasten und nach dem Stück über das Gesehene zu diskutieren.

1 Hineingestoßen in den endlosen Wettlauf, Teil von etwas sein zu müssen, von dem man nicht Teil sein will, fühle ich mich davon besessen, mich ständig neu erfinden zu müssen. © Lee Hyun Joon2 Anete Colacioppo, Tanz- und Theaterkuratorin, Schauspielerin, M.A. Theaterpädagogin und Sprach- und Literaturwissenschaftlerin
1
2

Zu ausgewählten Vorstellungen bietet Anete Colacioppo vom Acker Stadt Palast Kollektiv in Zusammenarbeit mit Theaterscoutings ein besonderes Zusatzprogramm an - TRY & TALK! Vor der Vorstellung gibt es einen Workshop (ca. 20-30 Minuten), der zusammen mit den KünstlerInnen des Abends entwickelt wurde und eine körperliche, spielerische Annäherung an die künstlerische Arbeit bietet. Die ZuschauerInnen werden durch kurze, einfache Übungen, für die keinerlei Vorkenntnisse nötig sind, an den künstlerischen Prozess herangeführt. Komplettiert wird diese besondere Erfahrung durch ein Zusammentreffen zwischen Publikum und KünstlerInnen im Anschluss an die Vorstellung. In entspannter Atmosphäre können die eigenen Erfahrungen im Workshop und das Bühnengeschehen reflektiert, diskutiert und hinterfragt werden. Die Teilnahme am Zusatzprogramm TRY & TALK ist kostenlos und das Vor- und Nachprogramm sind nicht voneinander abhängig: Sie können gerne auch nur an einem der beiden Angebote teilnehmen.

Die Tickets (8/13€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an Workshop und Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.


Ablauf:

18:30 Workshop (ca. 20-30 Min)

20:00 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch im Foyer  

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 44 10 00 9
Karten per E-Mail: karten(at)ackerstadtpalast.de

wann: Sa. 07.02.2015   18:30

wo: Acker Stadt Palast
Ackerstr. 169/170, Mitte, 10115 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Acker Stadt Palast

Der Acker Stadt Palast ist ein Ort, in dem etablierte Künstler und Newcomer sich begegnen, um zu experimentieren und zeitgenössische Diskurse zu reflektieren. Der Fokus, der erst 2012 gegründeten Spielstätte im Schokoladen in Mitte, liegt auf der Verbindung von zeitgenössischem Tanz und Neuer Musik. Der Acker Stadt Palast bietet der freien Szene neuartige Schnittstellen zwischen diesen Kunstformen. Darüber hinaus ist der Acker Stadt Palast neugierig auf die verschiedensten ästhetischen Formen des Tanzes und des Theaters.


www.ackerstadtpalast.de 

Zum Stück:

UseYourName - 3 solo & one Trio

In einer Welt, die geflutet ist mit Information, wird Identität zu einem fließenden Begriff. Der Abend tastet sich in drei Solos und einem Trio an diese Thematik heran: THE TWO DOORS von Na Hoon Park (Dauer 15 Minuten) erforschen die Worte „ja“ und „nein“ um einer tieferen Wahrheit auf den Grund zu kommen. In DREAM.F.H. (Dauer 12 Minuten) sucht Yaron Shamir nach Wörtern, die es uns erlauben, sich durch Realität der Fantasie anzunähern. QUASI SORDO... piacciono  i maiali (Dauer 12 Minuten) von Vito Alfarano ist eine von der italienischen Gebärdensprache inspirierten Arbeit für Hörende und Nichthörende, die das Publikum dazu einlädt, Stimmen zu sehen und Musik durch Vibrationen zu erleben. Ein Trio mit Na Hoon Park, Yaron Shamir und Vito Alfarano komplettiert den Abend. 

Zu den Choreographen:

Na Hoon Park, Yaron Shamir, Vito Alfarano

Seit NA HOON PARK 2003 von Arts Council Korea ausgezeichnet wurde, arbeitet er weltweit, u.a. in China, Japan, Singapur, Brasil, Finnland und den USA. Der in Israel geborene und in Berlin arbeitende Choreograph YARON SHAMIR begann seine choreografische Karriere 1998, nach 4 Jahren im Miliärdienst, und entwickelt seitdem Projekte in zahlreichen Ländern. Der aus Italien stammende Tänzer und Choreograph VITO ALFARANO engagiert sich u.a. in verschiedenen Gefängnistheaterprojekten und ist seit 2013 Mitglied der National Theater in Prison Coordination. 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100