Theater/Performance/Tanz/Installation + Gespräch + Workshop Träume Fernando Pessoa

Do. 18.06.2015   18:30->Acker Stadt Palast, Mitte

TRY & TALK: BALD BEGINNT DER TAG (UND WIR WERDEN ES BEDAUERN)

Die Performance hinterfragt, auf der Grundlage der Werke des portugiesischen Dichters Fernando Pessoa die Realität am Maßstab der Träume – dazu bietet Anete Colacioppo im Vorfeld einen kurzen kostenlosen Workshop und freut sich auf ein Gespräch im Anschluss an die Performance.

1 Die Schauspielerinnen machen das “Dazwischen” fühlbar und exponieren dabei ihr Innerstes. Foto: Catherine Launay2 Anete Colacioppo, Tanz- und Theaterkuratorin, Schauspielerin, M.A. Theaterpädagogin und Sprach- und Literaturwissenschaftlerin
1
2

Zu ausgewählten Vorstellungen bietet Anete Colacioppo vom Acker Stadt Palast Kollektiv in Zusammenarbeit mit Theaterscoutings ein besonderes Zusatzprogramm an - TRY & TALK! Vor der Vorstellung gibt es einen Workshop (ca. 20-30 Minuten), der zusammen mit den KünstlerInnen des Abends entwickelt wurde und eine körperliche, spielerische Annäherung an die künstlerische Arbeit bietet. Die ZuschauerInnen werden durch kurze, einfache Übungen, für die keinerlei Vorkenntnisse nötig sind (sondern nur bequeme Kleidung), an den künstlerischen Prozess herangeführt. Komplettiert wird diese besondere Erfahrung durch ein Zusammentreffen zwischen Publikum und KünstlerInnen im Anschluss an die Vorstellung. In entspannter Atmosphäre können die eigenen Erfahrungen im Workshop und das Bühnengeschehen reflektiert, diskutiert und hinterfragt werden. Die Teilnahme am Zusatzprogramm TRY & TALK ist kostenlos und das Vor- und Nachprogramm sind nicht voneinander abhängig: Sie können gerne auch nur an einem der beiden Angebote teilnehmen.

Die Tickets (8/12€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an Workshop und Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de. Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:

18:30 Workshop (ca. 20-30 Min)

20:00 Vorstellung 
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch im Foyer  

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030/ 44 10 00 9
Karten per E-Mail: karten(at)ackerstadtpalast.de

wann: Do. 18.06.2015   18:30

wo: Acker Stadt Palast
Ackerstr. 169/170, Mitte, 10115 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Acker Stadt Palast

Der Acker Stadt Palast ist ein Ort, in dem etablierte Künstler und Newcomer sich begegnen, um zu experimentieren und zeitgenössische Diskurse zu reflektieren. Der Fokus, der erst 2012 gegründeten Spielstätte im Schokoladen in Mitte, liegt auf der Verbindung von zeitgenössischem Tanz und Neuer Musik. Der Acker Stadt Palast bietet der freien Szene neuartige Schnittstellen zwischen diesen Kunstformen. Darüber hinaus ist der Acker Stadt Palast neugierig auf die verschiedensten ästhetischen Formen des Tanzes und des Theaters. 

www.ackerstadtpalast.de      

Über das Stück:

BALD BEGINNT DER TAG (UND WIR WERDEN ES BEDAUERN)

Nach den Werken von Fernando Pessoa.
An einem unbestimmten Ort hinterfragen zwei Figuren die Realität am Maßstab der Träume. Sie weben ein Geflecht aus gestörten Erinnerungen, in denen sich Realität und Fiktion, Gegenwart und Vergangenheit vermischen. So entrückt spielen sie miteinander in Ritualen, die sie von Scham zu Verführung, von Sehnsucht zu Abscheu, von Unterwerfung zu Dominanz führen. Die Schauspielerinnen machen das “Dazwischen” fühlbar und exponieren dabei ihr Innerstes. Körper und Bilder reagieren gegenseitig, um unseren Blick auf die Triebe und gegensätzlichen Bedürfnisse des Menschen zu schärfen.

Über die Mitwirkenden:

Sandrine Nogueira

Seit 2009 arbeitet Sandrine Nogueira als Performerin, Regisseurin und Pädagogin in Berlin. In 2010 gestaltet sie für das Festival "Poesie Frühling", in Berlin ihren ersten poetischen Dokumentarfilm « Die neuen Erfahrungen ». Sie leitet die darstellerische Arbeit von Opernsängern und eine Reihe von wöchentlichen Workshops mit dem Ziel einer theatralischen Recherche zur Körpersprache und Verbildlichung. Sie erarbeitet derzeit die Performance « Mental War » für die Art Radionica Lazareti Gallery von Dubrovnik. Sandrine interessiert sich für die Phantasie der Zuschauer, ist von einem kollektiven Gedächtnis überzeugt und versucht dessen Geheimnisse und Geschichten sichtbar werden zu lassen.

www.sandrinenogueira.com  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100