zeitgenössische Tanz + Jamsession Festival Diversität

Fr. 19.12.2014   20:00
Sa. 20.12.2014   20:00
->Acker Stadt Palast, Mitte

Tanzjamsession 3 beim Festival 'II Tanzen vor Weihnachten - Transmissions'

Sinnlich, persönlich und direkt: an jedem Abend des Festivals gibt es die Möglichkeit, unmittelbar nach den Vorstellungen zusammen mit den TänzerInnen ein „Tanzwerkzeug“ auszuprobieren.

1 The Return of Persephone: Athanasia Kanellopoulou / Griechenland. Foto: Giannis Hatziantoniouzu2 Anete Colacioppo, Tanz- und Theaterkuratorin, Schauspielerin, M.A. Theaterpädagogin und Sprach- und Literaturwissenschaftlerin
1
2

„II Tanzen vor Weihnachten“ ist das einzige Tanzfestival, bei dem die ZuschauerInnen die Gelegenheit bekommen, unmittelbar nach der jeweiligen Vorstellung mit den TänzerInnen gemeinsam aktiv auf der Bühne zu agieren und folglich in einen gemeinsamen kreativen Prozess zu gelangen. Körper-Erfahrungen werden durch die KünstlerInnen angeleitet, sofort in einer partizipativen, spielerischen und sinnlichen Aktion der Improvisation an die FestivalbesucherInnen weitergegeben, die damit ihre reine Rezeptionshaltung aufgeben und zu AkteurInnen werden. Sinnlich, persönlich und direkt.

NEU! Die Tickets inkl. der kostenlosen Teilnahme an der Einführung können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach ein Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an anmeldung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen!

Ablauf: 
ab 20:00 Tanzprogramm mit diversen Stücke 
nach der Aufführungen: Jamsession

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 44 10 00 9
Karten per E-Mail: karten(at)ackerstadtpalast.de

wann: Fr. 19.12.2014   20:00
Sa. 20.12.2014   20:00

wo: Acker Stadt Palast
Ackerstr. 169/170, Mitte, 10115 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Acker Stadt Palast

Der Acker Stadt Palast ist ein Ort, in dem etablierte Künstler und Newcomer sich begegnen, um zu experimentieren und zeitgenössische Diskurse zu reflektieren.Der Fokus, der erst 2012 gegründeten Spielstätte im Schokoladen in Mitte, liegt auf der Verbindung von zeitgenössischem Tanz und Neuer Musik. Der Acker Stadt Palast bietet der freien Szene neuartige Schnittstellen zwischen diesen Kunstformen. Darüber hinaus ist der Acker Stadt Palast neugierig auf die verschiedensten ästhetischen Formen des Tanzes und des Theaters.

www.ackerstadtpalast.de  

Über das Programm:

II Tanzen vor Weihnachten - Transmissions

Diverse Ästhetiken, abseits eingefahrener Trends, werden beim Festival präsentiert, Diversität zum Programm. Verschiedene kulturelle Einflüsse, Generationen und tänzerische Ausdrucksweisen fragen, fern von Beliebigkeit und Entertainment, nach einer Verortung des Tanzes in der Gegenwart, die sich in Performances um persönliche Herkunft, soziale Prägung, politische Situation manifestieren. Das Festival beschäftigt sich mit den ästhetischen und inhaltlichen Dimensionen von zeitgenössischem Tanz, d.h.: Inwiefern ist Tanz erlebbar? Welcher Zusammenhang besteht zwischen Körper und Denken, zwischen Theorie und Praxis? Ist Tanz eine Öffentliche Praxis? Ist Tanz als offener Prozess (be-)greifbar? Welche Ausdrucksformen hat zeitgenössischer Tanz? Welches Wechselverhältnis existiert zwischen Expression des Tanzes und Perzeption?

 

 

Über die beteiligten Künstler:

19+20.12.2014

aus vierundzwanzig: sieben +: Uwe Rasch/ Kiri Haardt / Deutschland
lonely lonely: Sööt/Zeyringer  / Estland, Österreich
!deal in the desert...“: Ini Dill/ die elektroschuhe/ Deutschland
The Return of Persephone: Athanasia Kanellopoulou / Griechenland 
Dream.F.H.: Yaron Shamir / Israel 

Programm 16+21.12.2014

Programm 17+18.12.2014

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100