Theater + Gespräch + Extremsituationen+Flucht+Krieg

Fr. 04.12.2015   20:00->Ballhaus Ost, Prenzlauer Berg

Publikumsgespräch zu 'WAR ZONE'

Was machen Extremsituationen aus uns - im Krieg, in der Armee, auf der Flucht? Wie gehen wir mit Manipulation, Willkür und Verantwortung um? Die Fragen, die diese Vorstellung stellt, können mit den KünstlerInnen nach der Vorstellung weiterdiskutiert werden.

1 Die Quellen des Krieges springen tief in unserer Brust, und alles Grässliche, was zuzeiten die Welt überflutet, ist nur ein Spiegelbild der menschlichen Seele, im Geschehen sich offenbarend. (Ernst Jünger) Foto: Emmanuel Guichaoua Vegas Deluxe2 Lola Fonsèque
1
2

Aktuell beschäftigt das Ensemble suite42 die mittlerweile alltäglichen gewaltvollen Bilder. Was bleibt von ihnen hängen? Nach den letzten medial-durchleuchteten Kriegen ist deren Hölle frei zugänglich. Das macht uns zu direkten Zeugen und unsere Beteiligung offensichtlich. Was verändert sich, wenn die Menschen auf den Bildern zu uns herkommen? Das sensible Thema kann beim Nachgespräch mit Lydia Ziemke und Ensemble weiterdiskutiert werden.

Die Tickets (10/15€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:
20:00 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030/ 44 03 91 68
Karten per E-Mail: karten(at)ballhausost.de

wann: Fr. 04.12.2015   20:00

wo: Ballhaus Ost
Pappelallee 15, Prenzlauer Berg, 10437 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

das Ballhaus Ost

Das BALLHAUS OST ist eine seit 2006 bestehende Spielstätte für freies Theater, Performance und Tanz. Das Haus ist Heimat für bereits etablierte Gruppen und Künstler der freien Szene (wie z.B. die Puppenspielformation "Das Helmi") und bietet gleichzeitig Raum für bislang weniger bekannte Akteure der vitalen freien Berliner Theaterlandschaft, hier ihre Arbeiten zu präsentieren. Das Ballhaus ist somit Begegnungsstätte für experimentierfreudige und -mutige Theaterkünstler und ein neugieriges Publikum - ein dynamischer Ort der passionierten Bearbeitung heutiger Lebenswirklichkeiten.

www.ballhausost.de 

Über das Stück:

WAR ZONE

WAR ZONE basiert auf dem gleichnamigen Text von Dea Loher, welcher das Phänomen Krieg und seine Folgen für das Menschsein untersucht: Was machen Extremsituationen aus uns - im Krieg, in der Armee, auf der Flucht? Wie gehen wir mit Manipulation, Willkür und Verantwortung um?
Collagiert wird Loher´s Text durch DOWN THE WIRES von Chris Thorpe sowie Berichten israelischer Ex-Soldaten der Organisation BREAKING THE SILENCE und mehrsprachigen Ensembletexten.
Aktuell beschäftigt das Ensemble auch die mittlerweile alltäglichen gewaltvollen Bilder. Was bleibt von ihnen hängen? Nach den letzten medial-durchleuchteten Kriegen ist deren Hölle frei zugänglich. Das macht uns zu direkten Zeugen und unsere Beteiligung offensichtlich. Was verändert sich, wenn die Menschen auf den Bildern zu uns herkommen?

Über die Mitwirkenden:

suite 42/ Lydia Ziemke

suite42 bringt internationale Theater- und andere Künstler für Projekte zusammen, die sich mit geschichtlichen Knotenpunkten und besonders mit den Auswirkungen von Krieg, Gewalt und Migration befassen. Der Fokus richtet sich dabei nicht nur auf die Bühnenpr.sentation; zusätzlich wird immer ein akademischer und künstlerischer Kontext geschaffen.

www.suite42.org 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100