Performance + Publikumsgespräch Machtspiele Pheromonfalle Groteske

Fr. 20.03. 20:00->ACUD Theater, Mitte

Publikumsgespräch zu 'TechnoMarmelade' – FÄLLT AUS!

TechnoMarmelade ist ein absurd-groteskes Körpertheaterduett über Machtverhältnisse in privaten und intimen Zweier-Beziehungen, mit Live-Akkordeon-Musik. Ästhetisch inspiriert von Stummfilmen. Wie lange kann eine hierarchische Beziehung genussvoll bleiben und was passiert, wenn der Genuss verloren geht? Wir laden zum Austausch mit dem Publikum ein.

1 Foto © Jan Sobottka2 Marie Golüke, Performerin, Theatermacherin, Theaterscout
1
2

In TechnoMarmelade erkunden Nyx, Parragi, Monden Entstehung, Struktur und Funktionsweise von Machtverhältnissen der Menschheit von Anbeginn bis zur Gegenwart. Die Intimarbeiterinnen bewohnen ein Konzept, in dem sich geschlechtliche und gesellschaftliche Rollen als Pheromonfallen aufrollen lassen. Auf ihrem Röntgenbild werden Operationsketten zwischen Hierarchien sichtbar. Mit Fernrohr und Tröte serviert sich die Kröte. Mit den Expertinnen diskutieren wir: Warum trinkt man Tomatensaft, wenn man den doch nicht will? Was sind die häufigsten und effizientesten Methoden beim Angriff einer Pelzmütze? Kann man das Unterrichten als Extremsport betrachten? Wenn einmal Aschenputtel Boots wählt, wird sie automatisch zur Domina? Ist es super dumm oder superschlau, in einen Käfig zu fliehen? Was denkt die Trommel unter den Schlägen?Das ACUD Theater, die Regisseur*innen Ester Parragi und Dahlia Nyx sowie die Soundkünstlerin Anja Monden laden nach der Vorstellung zum Austausch über das Gesehene, Machtverhältnisse, Stummfilme und Genuss ein.

Die Tickets (12,- / 8,- ermäßigt) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an der Gesprächsrunde können Sie auch direkt über Theaterscoutings Berlin reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.

Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:
 20:00 Vorstellung

Im Anschluss: Gesprächsrunde

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 44 35 94 97
Karten-Online: Karten online bestellen
Karten per E-Mail: theater(at)acud.de

wann: Fr. 20.03. 20:00

wo: ACUD Theater
Veteranenstr.21, Mitte, 10119 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

ACUD Theater

Das ACUD Theater in Berlin-Mitte ist seit 1990 ein Ort für junges, innovatives und vielfältiges Theater, das den Brückenschlag zwischen Schauspiel, Tanz, Performing Art, Clownerie und Figurentheater erprobt. Es unterstützt als freie Bühne national und international die Theaterarbeit junger Gruppen und Solokünstler*innen. Das ACUD Theater organisiert Festivals, initiiert multikulturelle Begegnungen zu politischen Themen und ermöglicht experimentelle Gratwanderungen. Auf der Bühne mit 70 Plätzen finden jährlich ca. 120 Vorstellungen satt, davon zu 90% Neuinszenierungen, Erstaufführungen oder Uraufführungen. Es gibt außerdem Autorenlesungen in Originalsprache und politische Diskussionsforen, Workshops und Theatersport Veranstaltungen.www.acud-theater.de  

Über das Stück

TechnoMarmelade

TechnoMarmelade ist ein absurd-groteskes Körpertheaterduett über Machtverhältnisse in privaten und intimen Zweier-Beziehungen, mit Live-Akkordeon-Musik. Bei einem Kartenspiel wird entschieden, welche der zwei Frauenfigurendas Attribut der Macht erhält: eine edle Mütze. Die Gewinnerin wird zur Lady, die Verliererin zur Dienerin. Beide stehen in einer hierarchischen Beziehung zueinander. Wie lange bleibt diese für sie genussvoll und was passiert, wenn der Genussverloren geht? Unser Anliegen ist es, Verwicklungen von Macht, Abhängigkeit und Erotik künstlerisch und komplex zu verarbeiten. Dabei agieren wir weitgehend nonverbal, kommentiert durch rau-poetisches Akkordeonspiel und Songs.Ästhetisch ist das Stück durch Stummfilme inspiriert.

Über die Mitwirkenden

Eszter Parragi, Dahlia Nyx & Anja Monden

Eszter Parragi : Monokultur, Teilchen, Putzfrau M.A., Weinlesearbeiterin, Schuhverkäuferin mit violetter Aura, ambitiöse Hartz IV-Empfängerin, schweigende Mehrheit, Sekretärin bei Cosmic Ears in Probezeit, tanzendes Straßengespenst in nächtlichen Städten, WTK-Aktivistin aus dem Frauengefängnis in Kazincbarcika, Kakaogöttin, Küchenhilfe. Während letzterer Arbeit hat sie ihr gesammeltes Werk “Woran denkt man beim Zwiebelschneiden” geschrieben. Allesfresser ohne Führerschein, sich selbst allein erziehend. Sie gibt regelmäßig Workshops zum Thema “Maximaler Krafteinsatz - minimales Ergebnis”.

Dahlia Nyx: ist Performerin, Domina, Escort, sowie Kunst- und Erotikmodell und arbeitet im Berliner Domina- und Bizarrstudio Lux. Beide Bereiche – Sexwork (bzw. Erotik) und Kunst – sind bei ihr eng miteinander verwoben. Das Verborgene und Absurde ziehen sie an und sie folgt ihrer Faszination für menschliche Tiefen und Sehnsüchte. In ihrer Suche nach Formen, um das Unsichtbare sichtbar zu machen, streift sie durch verschiedene künstlerische Disziplinen und Lebenswelten und lässt zeitlich gerahmte Momente von Intimität entstehen.

Anja Monden: vereint in künstlerischer Leitung unter Herzkasperl (www.herzkasperl.at) eigene Projekte, die von Schriftstellerei über Clownerie zum Songwriting führen oder andersherum. Ihre Musik reicht von fast punkig bis hin zutiefst melancholisch, ist kantig und klar. Es geht immer um Widerspruch und Hinweise auf Themen, die sonst nicht angesprochen werden. Ausgelebt wird der musikalische Ausdruck meist vor allem mit Gitarre, Akkordeon und Gesang.Als Künstlerin ist sie bereits seit 14 Jahren in Wien und im Wald4tl unterwegs.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100