Theater + Gespräch Goethes Gretchen Frauenfiguren

Sa. 24.01.2015   20:00->Theater unterm Dach, Prenzlauer Berg

Publikumsgespräch zu 'Grete'

Die mit den Friedrich-Luft-Preis ausgezeichnete Inszenierung untersucht jenseits des Klischees vom blondzopfigen Mädchen Goethes Gretchen: die Schauspielerin Claudia Wiedemer freut sich auf ein Gespräch nach der Vorstellung.

1 Ein Abend für Gretchen, ohne Rücksicht auf Faust.2 Claudia Wiedemer, Schauspielerin
1
2

Die Aufführung ist Ausgangspunkt für eine spannende Diskussion zu berühmten Frauenfiguren im Theater. Was haben sie gemeinsam? Was erzählen sie noch heute über die Beziehung zwischen Männern und Frauen in unserer Gesellschaft? Die Schauspielerin Claudia Wiedemer, die sich in einer preisgekrönten Trilogie über Frauenfiguren im klassischen Theater zuvor Kleists Käthchen und Schillers Johanna gewidmet hat freut sich über ein Gespräch im Anschluss an diesen Solo-Abend zur Figur des Gretchens aus Goethes „Faust“.

Die Tickets (8/12€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:
20:00 Vorstellung 
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch im Foyer  
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 902 95 38 17

wann: Sa. 24.01.2015   20:00

wo: Theater unterm Dach
Danziger Straße 101 / Haus 103, Prenzlauer Berg, 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

das Theater unterm Dach

Das Theater unterm Dach präsentiert ein vielfältiges Kunstangebot auf dem Gebiet des Sprechtheaters. Unzählige Aufführungen, darunter Ur- und deutsche Erstaufführungen sowie Klassikeradaptionen wurden bisher gezeigt. Themenoffen und ausschließlich vom Kriterium hoher Professionalität theatraler Arbeit bestimmt, präsentiert das Theater seinen Spielplan als Repertoirebespielung aus den am Haus in Koproduktion entstandenen Projekten freier Gruppen. Das Jahresprogramm setzt sich aus Inszenierungen bereits geförderter Regisseure und Regisseurinnen, sowie neu vorzustellender Künstler und Künstlerinnen zusammen. Zahlreiche Preise und Einladungen zu Festivals sind Ausdruck kontinuierlicher und qualitätsvoller Arbeit.

www.theateruntermdach-berlin.de 

Über das Stück:

Grete

Blond bezopft und einfältige Verse säuselnd - so ist das deutsche Gretchen allen vertraut, als Opfer männlicher Rücksichtslosigkeit. Anja Gronau und Claudia Wiedemer geben dem Gretchen einen Abend, ohne Rücksicht auf Faust.Mit ihrem Blick hinter die Kulissen untersuchen Anja Gronau und Claudia Wiedemer, welche Möglichkeiten der heutigen Aneignung diese Frauenfigur zwischen Hingabe und Auflehnung, jenseits des Klischees vom blondzopfigen Mädchen bietet. Diese Inszenierung wurde mit dem Friedrich-Luft-Preis 2004 ausgezeichnet und vielen weiteren Preisen.

Über die Schauspielerin:

Claudia Wiedemer

Claudia Wiedemer ist freie Schauspielerin und lebt in Berlin. Sie wurde 1973 in Bonn geboren und studierte Schauspiel, Gesang und Tanz in Hamburg. Seit 1997 war sie in Hamburg, Wien, Düsseldorf, Dresden, Bad Hersfeld, Zürich, Hannover und auf zahlreichen Bühnen Berlins tätig. Besondere Wertschätzung erhielt sie für die Trilogie der klassischen Mädchen, drei Solo- Abende nach Kleists Käthchen, Schillers Johanna und Goethes Gretchen, die am Berliner Theater unterm Dach entstanden und von Chicago bis Teheran auf vielen Festivals gezeigt wurden. Grete wurde außerdem mit dem Friedrich Luft- Preis 2004, dem Sonderpreis des Impulse - Festivals 2005 und den 1. Preis beim internationalen Monodramen- Festival Thespis ausgezeichnet. 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100