Theater Kindheit Lebensphase Erinnerungspanorama Vergänglichkeit

Fr. 20.06.2014   19:45->Theaterdiscounter, Mitte

Publikumsgespräch zu 'Enfants Terribles'

'Enfants Terribles' geht der Konstruktion von Kindheit nach und fragt: Wie sind wir zu dem geworden, was uns heute ausmacht? Nach der Vorstellung ist das Publikum eingeladen, sich mit dem Regisseur und mit dem Team übers Kind sein und die Kindheit auszutauschen.

1 Vier Freunde in den Trümmern ihrer Kindheit2 Michael Müller, Leitungsmitglied, Theaterdiscounters
1
2

Vor der Vorstellung begrüßt Sie Michael Müller, Leitungsmitglied des Theaterdiscounters, an der Bar. Nach der Vorstellung ist das Publikum eingeladen, bei heißem Kakao oder einer kalten Limonade seine Eindrücke und Gedanken zur eigenen Kindheit mit dem Team von 'Enfants terribles' auszutauschen.

Die Tickets für die Aufführung (13/8 Euro) sind an der Theaterkasse erhältlich. Die Teilnahme am Publikumsgespräch ist kostenlos.
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung unter nathalie.frank(at)pap-berlin.de (für Kurzentschlossene ist die Anmeldung nicht unbedingt erforderlich). 

Ablauf:
19:45 Begrüßung an der Bar
20:00 Aufführung

im Anschluss an die Vorstellung: Publikumsgespräch

Karten-Telefon: 030/ 28 09 30 62
Karten per E-Mail: tickets(at)theaterdiscounter.de

wann: Fr. 20.06.2014   19:45

wo: Theaterdiscounter
Klosterstraße 44, Mitte, 10179 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Das Theaterdiscounter

Seit über zehn Jahren präsentiert und produziert der Theaterdiscounter zeitgenössisches Theater. Das Theater ist Durchlauferhitzer, Labor und Sprungbrett für Regieabsolventen und erfahrene Theatermenschen, die die Bandbreite der theatralen Formensprache erweitern. Realitäten und Theater anders sichtbar zu machen, ist eines der Ziele des Hauses, das Stoffe, Geschichten, Gedanken ungewöhnlich erzählt. Theater, das Wagnisse eingeht und neuartige Formen der Präsentation schafft.

www.theaterdiscounter.de  

Über das Stück:

'Enfants Terribles'

Das Kind als Narzisst, als Champion, als Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitäts-Syndrom oder als kaufkräftiger Konsument: Viele Bilder von Kindern kursieren in unseren Köpfen. 'Enfants Terribles' geht der Konstruktion von Kindheit nach und untersucht die prägenden Momente: Wie sind wir zu dem geworden, was uns heute ausmacht? Unter Anleitung von Enid Blytons „Fünf Freunde“-Kosmos beschwören die Darsteller die Intensität der früheren Tage herauf. Damals, als das Leben noch ein Abenteuer war und vieles zum ersten Mal überstanden werden musste. Die Frage nach der Vergänglichkeit, die Suche nach dem eigentlichen Ich tragen durch den Abend und werden immer wieder ans Publikum weiter gegeben. 

Über die Mitwirkenden:

Marcel Schwald (Konzept, Regie)

*1976 in Basel. Nach diversen Regieassistenzen, u.a. bei René Pollesch und Sebastian Nübling studierte er Intercultural Theatre and Performance an der Hogeschool voor de Kunsten in Utrecht mit einem Gastjahr am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft Giessen. Neben seinen eigenen Tätigkeiten als Regisseur und Autor kollaboriert Marcel Schwald regelmässig mit anderen Künstlern wie dem Theaterkollektiv Monster Truck, Chris Leuenberger, Andreas Liebmann oder dem Künstlerduo Copa & Sordes. Seine letzte abendfüllende Theaterproduktion Let’s Pretend To Be Human wurde 2011 zum Zürcher Gipfelstürmer Festival und 2013 am Beijing Fringe Festival eingeladen . 2012/13 war er Hausautor am KonzertTheater Bern im Rahmen von Stücklabor – Neue Schweizer Dramatik.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100