Theater + Gespräch Liebe + Alltag Martin Heckmanns

Sa. 13.12.2014   20:00->Theater unterm Dach, Prenzlauer Berg

Publikumsgespräch zu 'Das wunderwolle Zwischending'

Das Stück reflektiert die Schwierigkeiten der Liebe in heutigen Zeiten – die Künstlerinnen und Künstler freuen sich auf ein Publikumsgespräch zur Thematik im Anschluss an die Vorstellung.

1 Die Liebe bleibt ein Rätsel.2 Stephan Thiel, Regisseur
1
2

Die Aufführung ist Ausgangspunkt für eine spannende Diskussion zum Thema Liebe in heutigen Zeiten. Wie kann ein Paar überleben, wenn Gewohnheit in die Beziehung einkehrt und Alltag und Stress das gemeinsame Leben zu bestimmen scheinen? Die SchauspielerInnen freuen sich auf ein Gespräch zum Thema nach der Vorstellung.

NEU! Die Tickets (8/12€) inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach ein Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an anmeldung(at)theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf:
20:00 Vorstellung 
im Anschluss an die Vorstellung: Publikumsgespräch

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

Karten-Telefon: 030/ 902 95 38 17

wann: Sa. 13.12.2014   20:00

wo: Theater unterm Dach
Danziger Straße 101 / Haus 103, Prenzlauer Berg, 10405 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

das Theater unterm Dach

Das Theater unterm Dach präsentiert ein vielfältiges Kunstangebot auf dem Gebiet des Sprechtheaters. Unzählige Aufführungen, darunter Ur- und deutsche Erstaufführungen sowie Klassikeradaptionen wurden bisher gezeigt. Themenoffen und ausschließlich vom Kriterium hoher Professionalität theatraler Arbeit bestimmt, präsentiert das Theater seinen Spielplan als Repertoirebespielung aus den am Haus in Koproduktion entstandenen Projekten freier Gruppen. Das Jahresprogramm setzt sich aus Inszenierungen bereits geförderter Regisseure und Regisseurinnen, sowie neu vorzustellender Künstler und Künstlerinnen zusammen. Zahlreiche Preise und Einladungen zu Festivals sind Ausdruck kontinuierlicher und qualitätsvoller Arbeit.

www.theateruntermdach-berlin.de 

Über das Stück:

Das wundervolle Zwischending

Das wundervolle Zwischending ist ein Stück über den Versuch eines Paares, die Liebe gegen den Ansturm der Zeit und der Ökonomie zu verteidigen. Anne und Johann sind seit sieben Jahren zusammen. Sie erleben, was wohl jedes Paar kennt: Gewöhnung hat sich eingestellt, die anfängliche Leidenschaft scheint verflogen, Alltag und Stress bestimmen meist ihr gemeinsames Leben. Sie hangeln sich als Freiberufler von Job zu Job und müssen sich zwischenzeitlich immer wieder arbeitslos melden. Der Kampf um Visionen fällt immer schwerer. WAS KANN JETZT NOCH KOMMEN, fragen sie sich. Doch Anna und Johann ringen um ihre Liebe. Um zu verstehen, was sie zueinander trieb und aneinander bindet, drehen sie einen Film über sich. Was für ein Film wird am Ende entstehen, ein Thriller oder ein Liebesfilm?Die Liebe folgt keinem Drehbuch - selbst, wenn man sich einig wäre, und das sind Anna und Johann nicht. Die Liebe bleibt ein Rätsel.

Über den Autor:

Martin Heckmanns

Geboren am 19. Oktober 1971 in Mönchengladbach, Studium der Komparatistik, Geschichte und Philosophie, lebt als Autor in Berlin. Mit Schieß doch, Kaufhaus! wurde er in der »Theater heute«-Kritikerumfrage zum Nachwuchsautor des Jahres 2002 gewählt und gewann bei den Mülheimer Theatertagen 2003 für Schieß doch, Kaufhaus! und 2004 für Kränk den Publikumspreis. 2012 wird ihm der alle drei Jahre verliehene Margarete-Schrader-Literaturpreis der Universität Paderborn zugesprochen.(Quelle: www.suhrkamp.de

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100