Tanzsolo + Publikumsgespräch Träume Phantasie

Sa. 14.11. 19:00->DOCK 11 EDEN*****, Prenzlauer Berg

Publikumsgespräch zu '7' – FÄLLT AUS!

Ein Solo von und mit Anna Nowicka. 7 erweist sich als ein weiterer Einblick in die fortlaufende, fliessende Forschung in das Reich der Träume und der Phantasie. Das Nachgespräch bietet einen Einblick in die physische Bewegungsforschung der Traumwelten und lädt zum Austausch ein.

1 Foto © Produktion Anna Nowicka2 Anabel S. Hogefeld
1
2

'7' ist eine Forsetzung aus Anna Nowickas Bewegungsforschung aus dem Reich der Träume. Im Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung bekommen wir einen Einblick in die fortlaufende, fliessende Forschung der Traumarbeit und der Phantasie, des Imaginären und seiner Bilderwelt. Wir können uns austauschen über die Wirkung dieser Imaginationsbilder bei uns Zuschauenden und wie unsere eigenen Träume und bruchstückhafte Erinnerungen daran unser Schauen der Tanzperformance beeinflussen.

Die Tickets (15/10€ ermäßigt) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an dem Gespräch können Sie direkt per Mail via ticket(at)dock11-berlin.de reservieren.

Bitte reservieren Sie die Tickets via E-Mail mit Angabe von Vor- und Familienname, Telefonnummer, E-Mail-Adresse. 

Zutritt: jew 20 Personen

Ablauf 19:00 Vorstellung

Im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch

weitere Termine: 12., 13., und 15. November 2020, jeweils 19.00 Uhr

Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.


Zum Schutz von Besucher*innen und Mitarbeiter*innen haben wir umfassende Hygiene- und Schutzmaßnahmen entsprechend der geltenden Standards des Landes Berlin für die Vorstellungen getroffen.

wann: Sa. 14.11. 19:00

wo: DOCK 11 EDEN*****
Kastanienallee 79, Prenzlauer Berg, 10435 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

Dock 11

DOCK 11, www.dock11-berlin.de, DOCK 11 EDEN***** ist Teil der vielfältigen und internationalen Tanzszene und verbindet räumlich und strukturell die Bereiche Produktion, Pädagogik und Präsentation. Diese Verbindung führt bei Künstlern, Schülern, Dozenten, Publikum und Besuchern zu vielfältigen Perspektivwechseln, Überschneidungen, Synergien, gegenseitigem Interesse und Verständnis. Der Schwerpunkt Tanz, ergänzt durch Theater, Performance, Literatur, Musik, Bildender Kunst, Film und Clubart ist interdisziplinär verwoben.

 www.dock11-berlin.de 

Über das Tanzsolo

7

7 ist eine intime Bewegungserkundung, welche aus dem Unbekannten ein subtiles Muster der Realität webt. Sie erweist sich als ein weiterer Einblick in die fortlaufende, fliessende Forschung in das Reich der Träume und der Phantasie. Sie dreht sich und dreht sich wieder und lässt Bilder ankommen und sich auflösen. In einem pulsierenden Licht kehrt sie das um, was vergossen werden muss. 7 bündelt die Energie zu einem Tanz, der die Worte der Veränderung ausspricht. 7 muss innehalten und sich all das ansehen, was geschaffen wurde. 7 ist auf dem Weg. 

Über die Choreographin

Anna Nowicka

Anna Nowicka ist Choreographin und Performern. Sie studierte an der Salzburg Experimental Academy of Dance (SEAD), und hat einen MA in Choreographie an der  HfS Ernst-Busch / HZT in Berlin sowie einen MA in Psychologie an der Universität Warschau erworben. Sie verbindet in ihrer künstlerischen Forschung die Arbeit mit Bildern, Traumprinzipien, dem Imaginären und einem aufmerksamen Körper. Sie erweitert diesen  Ansatz im Rahmen ihrer Promotion an der polnischen Filmhochschule in Łódź. Annas Arbeit wurde mit dem DAAD-Preis, der Studienstiftung des Deutschen Volkes und dem Tanzstipendium der Stadt Berlin ausgezeichnet. Ihre Performance “fire is raging in your hair” hat den 100GRAD Festival-Preis (HAU, Berlin) gewonnen und ihr Solo “the truth is just a plain picture. said bob.”  wurde für die Polnische Tanz Plattform und das Edinburgh Fringe Festival ausgewählt. Momentan ist sie Doktorandin an der 'Polish Film School / Acting Department' in Łódź. Anna arbeitet als 'dream opening practitioner' an der 'School of Images' von Catherine Shainberg, wo sie ihren Research durch ausgedehnte Forschung an Vorstellungsbildern und Bewegungsrecherche mit Rosalind Crisp fortsetzt.

 

 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100