Theater + Probenbesuch + Gespräch Macht Metropole

Sa. 28.05.2016   15:00->ufaFabrik Berlin, Internationales Kulturcentrum, Tempelhof

PAF Special: Inszenierte Probe - Eine kleine Machtmusik

Das Ensemble Theater.Macht.Staat bietet eine inszenierte Probe zu ihrem neuen Stück: Es geht um die Geschichte von Eva, die vom Land ins Berlin des 21. Jahrhunderts kommt, und mit Macht und Reichtum experimentiert...

1 In Berlin des 21. Jahrhunderts versetzt der Gegensatz von strahlender Dekadenz und sozialen Ungerechtigkeiten das Volk immer mehr in Aufruhr. Foto: Fredrik Kinbom2 Kerstin Reichelt, Regisseurin und Produktionsdramaturgin
1
2

Vor der Premiere ihres neuen Theaterstücks „Eine Kleine Machtmusik“, die am 15. Juni 2016 stattfindet, zeigt das Ensemble Theater.Macht.Staat Ausschnitte aus ihrer aktuellen Arbeit und lädt zum Gespräch und zum Blick hinter die Kulissen ein.

Die Probe wird im Rahmen des Performing Arts Festivals gezeigt.
Der Eintritt ist frei! 
Zur besseren Planung freuen wir uns über ihre Anmeldungen unter reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de

Ablauf: 
15:00 Uhr Inszenierte Probe 
im Anschluss an die Probe: Gespräch

Karten-Telefon: (0)30/ 755 030

wann: Sa. 28.05.2016   15:00

wo: ufaFabrik Berlin, Internationales Kulturcentrum
Viktoriastr. 10-18 , Tempelhof, 12105 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

ufa-Fabrik Berlin-Tempelhof

Die ufa-Fabrik Berlin-Tempelhof ist ein soziokulturelles Zentrum, das in den siebziger Jahren auf dem Gelände der ehemaligen Ufa-Filmstudios als Künstlerkommune gegründet wurde, Nachhaltigkeit und alternative Energien projektiert, über mehrere Bühnen für Musik und Theater verfügt und mittlerweile zu einem Vorbildprojekt mit internationaler Ausstrahlung herangewachsen ist.

www.ufafabrik.de 

Über das Stück:

Eine kleine Machtmusik

Eva kommt vom Land ins Berlin des 21. Jahrhunderts, wo der Gegensatz von strahlender Dekadenz und sozialen Ungerechtigkeiten das Volk immer mehr in Aufruhr versetzt. Rechte Parteien gewinnen an Einfluss, das Kapital gerät von einer Krise in die nächste und die Demokratie beginnt zu bröckeln. Eva merkt zuerst nichts. Mit Ehrgeiz und Geschick wird sie Model, Filmstar und Politikerin und bringt es schließlich zu Macht und Reichtum. Was sie dafür opfern muss, ist ihre Liebe zu Adam, einem armen Stotterer, der die Welt auf andere Weise zu begreifen imstande ist …

Über die Mitwirkenden:

THEATER.MACHT.STAAT

Das Ensemble THEATER.MACHT.STAAT entstand im Jahr 2010 aus einer Gruppe Berliner Schauspielstudenten in festem Glauben an die Veränderbarkeit der Gesellschaft durch die Kunst. Auf den Glauben folgten Zweifel und auf den Zweifel neue Strategien. Mittlerweile haben sich Interessierte und Künstler verschiedener Sparten zum Ensemble gesellt. Der Arbeitsschwerpunkt der Gruppe liegt noch immer in Berlin und noch immer auf politischem Theater, orientiert sich aber weniger an tagespolitischen Themen, sondern versucht komplexere historische Zusammenhänge methodisch zu analysieren und in Literatur zu verwandeln. Das ästhetische Ziel ist eine Form der radikalen Schönheit, das inhaltliche der Entwurf einer politischen Philosophie für die Jetztzeit.

www.theaterstaat.com 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100