Performance + Nachgespräch Spaziergang Telefonieren Work-Life-Balance Arbeit home office

So. 24.05. 18:00->PAF@home, PAF

PAF Special: Follow the loop zu 'imloop@homeoffice'

Alle sprechen davon, alle bemühen sich darum, alle hätten sie gern: eine gesunde Work-Life-Balance. Wie redest Du über Theater, mit einer Person, mit der Du nichts teilst außer dem gerade Erlebten? Kann hier gesagt werden, was sonst verborgen bleibt? Dieses Nachgespräch lädt zum Spazieren und Telefonieren mit einer noch unbekannten Person ein.

1 Foto @ Im Loop2 Stephan Mahn, Theaterkollektiv VOLL:MILCH, Geheime Dramaturgische Gesellschaft3 Wilhelm Werner Wittig , Geheime Dramaturgische Gesellschaft4 Robert Ziesenis, Geheime Dramaturgische Gesellschaft
1
2
3
4

Im Anschluss an 'imloop@homeoffice' von Viola Köster & Ren Saibara lädt die GEHEIME DRAMATURGISCHE GESELLSCHAFT (GDG) das Publikum und das künstlerische Team ein, das Aufführungserlebnis in einem Telefongespräch, spazierend mit einer (noch) unbekannten Person nachwirken zu lassen. Wie redet ihr über (digitales) Theater? Wie sieht der Verlauf eures Gespräches als Skizze aus? Welche Spuren werdet ihr hinterlassen haben?

Livestream-Termine:

23. Mai um 16:00 Uhr : https://youtu.be/ruk0ra3IGbY 

24. Mai um 18:00 Uhr : https://youtu.be/ju__szLzsCA  

Ablauf:
 

18:00 Live-Stream

Im Anschluss ca. 19:00: Nachgesprächsformat 'follow the loop'

 

Mehr über die Geheime Dramaturgische Gesellschaft

Um teilzunehmen, benötigst du:

  • ein Mobiltelefon

  • 1 Blatt Papier

  • 1 Stift

  • 1 Briefumschlag

  • 1 Briefmarke

Wie funktionierts:

1. Melde dich bis zum 24.05.2020 um 17:00 per SMS für das Nachgespräch an. Schreibe dazu „follow the loop“ an +49 163 6608357. Im Zuge des Nachgesprächs wird deine Nummer einer weiteren Person, die sich für das Format angemeldet hat, zugänglich gemacht. Die GDG löscht deine Daten nach Beendigung des Formats. Solltest du für jeden Anruf zahlen müssen und deshalb lieber angerufen werden, schreibe "follow the loop anruf" in die SMS.

2. Vor dem Ende der Aufführung erhältst du entweder eine SMS mit einer Telefonnummer eines*r anderen Teilnehmenden, um diese*n im Anschluss anzurufen, oder du wirst angerufen.

3. Ihr seid eingeladen, außerhalb eurer Wohnung ca. 20 Minuten mit der Person am anderen Ende der Leitung sprechend spazieren zu gehen.

4. Wieder zuhause angekommen bitten wir dich, eine Skizze deines Weges anzufertigen und um Fragen, Erkenntnisse und Assoziationen, die bei dem Gespräch aufgekommen sind, zu ergänzen.

5. Schicke ein Foto deiner Skizze an +49 163 6608357 (Telegram) oder an stephan(at)geheimedramaturgischegesellschaft.de und das Original per Brief an: Viola Köster, Wallstraße 42, 47051 Duisburg

Karten-Online: Karten online bestellen

wann: So. 24.05. 18:00

wo: PAF@home
PAF@home, PAF, 00000 Berlin

Treffpunkt: PAF@home

Über den Veranstaltungsort

Vierte Welt - Digital

Vierte Welt ist eine von Künstlern organisierte Produktionsplattform, performativer Denkraum,Schnittstelle von Diskurs&Kunst, Veranstaltungsort. Zentral ist die Entwicklung kollaborativer Praktiken. Der Austausch mit anderen Künstlern/ Formationen ist wesentlich. Zwischen Performances, politischen Plenen, Philosophie ist das verbindende Element eine neue Kultur der Verhandlung, die einen offenen Austausch ermöglicht.

www.viertewelt.de   

 

 

Über die Performance

Im loop @homeoffice

"IM LOOP II" war geplant als eine Performance über Arbeit und Selbstoptimierung. Wie passt man sich in die Routinen des Arbeitsalltags an, ohne vor die Hunde zu gehen? Effizienz, Logik und Kontrolle gehören längst dazu und wir neigen dazu, die Grenzen zwischen Arbeit und Freizeit so sehr zu verwischen, dass wir uns den Anforderungen kaum noch entziehen können. „Im Loop II“ ist ein Performancesolo über Arbeit und Selbstoptimierung im Setting eines gewöhnlichen Arbeitsplatzes, choreografiert am Schreibtisch zwischen Stuhl und Laptop.Für die digitale Ausgabe des Performing Arts Festival Berlin@home haben Viola Köster und Ren Saibara ihre geplante Performance von "IM LOOP II" adaptiert und zeigen diese im Livestream. Sie sehen Haruka Tomatsu live gefilmt durch die Laptop-Kamera als ein unentwegter Begleiter und Kontrolleur der einsamen Arbeiterin. Im Livestream aber sind Sie es, die als Zuschauer*in in die Perspektive der Kamera versetzt werden. So wird der Zuschauende zur*m direkten Beobachter*in des Kampfes einer Einzelnen mit sich selbst.

Über die Künstler*innen

Viola Köster & Ren Saibara

Viola Köster ist Dramaturgin, Autorin und Regisseurin mit dem Schwerpunkt auf eine starke symbolische Formsprache.

Ren Saibara ist eine japanische Regisseurin und Performerin. Sie wirkte bei mehreren Internationalen Theaterfestivals in Japan und Deutschland mit. www.actnetwork.info.

Haruka Tomatsu ist Tänzerin, Performerin und Choreographin.

Konzept, Regie: Viola Köster
Regie: Ren Saibara
Performance, Choreografie: Haruki Tomatsu 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100