Performance + Gespräch Zukunft Roboter Menschsein

Do. 04.06.2015   20:00->Ballhaus Ost, Prenzlauer Berg

Gesprächsrunde nach ‚Feelings from the future’

Als Drag-Queen-Roboter aus der Zukunft untersuchen die Performer die Grenzen des Menschseins – und freuen sich auf ein Gespräch nach der Vorstellung.

1 Ich bin ein Mensch, weil mich eine Menschlichkeit angezogen hat, weil ich ihr passe.
1

Nach der Vorstellung stehen die Performer Frederik Tidén und Nicolaas van Diepen für ein weiterführendes Gespräch zur Verfügung: Was bedeutet „Menschsein“ aus Sicht einer längst vergangenen Zukunft?

Die Tickets (8/13€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme am Publikumsgespräch können Sie nun auch direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung@theaterscoutings-berlin.de.
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung. 

Ablauf:

20:00 Vorstellung
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da.

Karten-Telefon: 030/ 44 03 91 68
Karten-Online: Karten online bestellen
Karten per E-Mail: karten(at)ballhausost.de

wann: Do. 04.06.2015   20:00

wo: Ballhaus Ost
Pappelallee 15, Prenzlauer Berg, 10437 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

das Ballhaus Ost

Das BALLHAUS OST ist eine seit 2006 bestehende Spielstätte für freies Theater, Performance und Tanz. Das Haus ist Heimat für bereits etablierte Gruppen und Künstler der freien Szene (wie z.B. die Puppenspielformation "Das Helmi") und bietet gleichzeitig Raum für bislang weniger bekannte Akteure der vitalen freien Berliner Theaterlandschaft, hier ihre Arbeiten zu präsentieren. Das Ballhaus ist somit Begegnungsstätte für experimentierfreudige und -mutige Theaterkünstler und ein neugieriges Publikum - ein dynamischer Ort der passionierten Bearbeitung heutiger Lebenswirklichkeiten.

www.ballhausost.de    

Über das Stück:

‚Feelings from the future’

Wir alle hoffen auf die Zukunft, dabei ist die Zukunft längst gelaufen. Nur sehr wenige haben das 21. Jahrhundert überlebt. Es haben Ereignisse stattgefunden, aber da diese, aus gegenwärtiger Perspektive, erst noch geschehen werden, wissen wir nichts über sie. Kann uns die Archäologie helfen?
Wir sind stolz, Ihnen zwei der am besten erhaltenen Relikte aus der Zukunft präsentieren zu können. Erleben Sie die letzten beiden Überlebenden der Roboterrevolution von 2083, komplett restauriert und in vollem Funktionsumfang. Erleben Sie, wie ihre Zukunft gewesen sein wird.
Zwei Performer, eine Leinwand, ein Beamer, jede Menge Make-Up. Als Drag-Queen-Roboter aus der Zukunft untersuchen wir die Grenzen des Menschseins.

Über die Mitwirkenden:

Frederik Tidén + Nicolaas van Diepen

Frederik Tidén studierte Regie an der Otto-Falckenberg-Schule München sowie Master of Arts in Theater an der Zürcher Hochschule der Künste. Neben Inszenierungen im Rahmen seines Studiums an den Münchner Kammerspielen inszenierte er am Badischen Staatstheater Karlsruhe, Maxim Gorki Theater Berlin und Theater Münster und international an der Universidad Nacional Autónoma in Mexiko-Stadt sowie an der National Academy of Chinese Theatre Arts in Beijing. Tidén tritt regelmäßig als Performer auf und betreibt gemeinsam mit Samir Sellami den Blog istinalog.net. Nicolaas van Diepen studierte Schauspiel an der Otto-Falckenberg-Schule München. Sein Debüt gab er an den Schauspielbühnen Stuttgart sowie an der Jungen Oper Stuttgart. Neben seiner Arbeit als Schauspieler ist er auch als bildender Künstler tätig.

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100