Performance + Gespräch Tod und Trauern Autobiographie

Sa. 11.07.2015   21:00->Kultur- und Technologiezentrum Rathenau Hallen, Oberschöneweide

Gesprächsrunde nach ‚An meinen toten Vater’

Zehn Zuschauer verfolgen gemeinsam mit zwei Performern über Kopfhörer die Innenschau eines trauernden Menschen nach dem Tod seines Vaters – über diese intime Erfahrung kann nach der Vorstellung mit den Künstlern diskutiert werden.

1 „Leben und Sterben, Erinnerung, Trauer und Abschied, der Tod als existentielle menschliche Erfahrung, werden hier weit über eine intime Innenschau hinaus zum schöpferischen Antrieb einer Reflexion über die Endlichkeit des geliebten Menschen und des eigenen Sterbenmüssens.“ Allgemeine Zeitung Mainz, Februar 20132 RodewaldFoest Produktion3 Inga Anderson
1
2
3

Das Künstlerduo für Theater und Performance RodewaldFoest Produktion nimmt den tragischen Verlust des Vaters eines der Künstler als Anlass, den Tod aus dem Autobiographischen heraus als permanente Option zu beschreiben – wie bearbeitet man eigene Trauer performativ? Was erweckt diese intime Erzählung bei den Zuschauern? Nach der Vorstellung laden die Künstler das Publikum dazu ein, sich gemeinsam mit ihnen mit diesen Fragen auseinanderzusetzen.

Reservierung erforderlich, da pro Vorstellung nur zehn Zuschauerplätze zur Verfügung stehen! Wir bitten Sie deshalb darum, sich für die Reservierung direkt an das Künstlerduo RodewaldFoest Produktion zu wenden. 
Kontakt: karten(at)rodewaldfoest.com oder 030 98362837
Karten 12 €, ermäßigt 10 € 

Ablauf:

21:00 Vorstellung (Dauer 30 Min)
im Anschluss an die Vorstellung: Gespräch 
Fragen? Die Personen mit den pinken Theaterscoutings-Buttons sind vor Ort für Sie da. 

wann: Sa. 11.07.2015   21:00

wo: Kultur- und Technologiezentrum Rathenau Hallen
Wilhelminenhofstraße 83-85, Gebäude 70 | 4. Stock, Oberschöneweide, 12459 Berlin

Über den Veranstaltungsort:

Kultur- und Technologiezentrum Rathenau Hallen

Einst residierte AEG-Gründer Emil Rathenau zu Beginn des 20. Jahrhunderts hier entlang der Spree. Ein gigantisches industrielles Ballungsgebiet von Betrieben der Elektro- und Metallindustrie. Die Stockwerksfabriken, Produktionshallen, Mietshäuser und Verwaltungsbauten gehörten damals zur modernsten Architektur ihrer Zeit. Wo früher das Kabelwerk Oberspree (KWO) in den Rathenau-Hallen war, vollzieht sich heute hinter den gelben Backstein-mauern eine stetige Wandlung des traditionellen Industrieareals zu einem modernen Wirtschaftsstandort. Die Wilhelminenhofstraße ist heute ein Zentrum für Kultur, Technologie, Existenzgründer sowie Lehre. Das gesamte Gelände steht heute unter Denkmalschutz.

kultur-und-technologiezentrum.com 

Über das Stück:

An meinen toten Vater

Februar 2011. Holger Foest erhält die Nachricht vom Tod des Vaters aus den französischen Alpen. Das Künstlerduo für Theater und Performance RodewaldFoest Produktion nimmt diesen tragischen Verlust als Anlass, den Tod aus dem Autobiographischen heraus als permanente Option zu beschreiben. Zehn Zuschauer verfolgen gemeinsam mit zwei Performern über Kopfhörer die Innenschau eines trauernden Menschen, erleben Momentaufnahmen von Krieg, zivilisatorischen Katastrophen, Krankheit und Todesarten durch Naturgewalten. »An meinen toten Vater« ist ein autobiographisches Portrait über das Dasein nach dem Tod eines geliebten Menschen in Anlehnung an den Gedanken, dass der Tod Ziel der Natur ist. 

Über die Mitwirkenden:

RodewaldFoest Produktion

Marie Rodewald und Holger Foest haben sich 2007 an der Hochschule der Künste in Zürich kennenlernt und arbeiten seitdem miteinander. Der Anlass jeder RodewaldFoest Produktion ist dokumentarisch, die Praxis der Probe assoziativ, das Mischen von künstlerischen Disziplinen selbstverständlich. Rodewalds und Foests Hintergrund ist Theater, der Vordergrund Performance- persönlich, spielerisch und forschend. Bisherige Produktionen: Madame George (2009), Berliner Heldenmonolog (2010), An meinen toten Vater (2012), Ein Fest ohne Anna (2013), Ich heiße Anna? (2014). Festivals und Gastspiele seit 2010: Zürich (2009), Braunschweig (2010), ARENA FESTIVAL Erlangen (2011|2013), Hellwach Festival Hamm (2012), Mainz (2013), theaterszene europa Köln (2013); ZEITZEUG Festival Bochum (2013)

www.rodewaldfoest.com 

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100