Festival + Einführung Dadaismus Performance Rauminszenierung

Sa. 06.02.2016   18:30->ACUD Theater, Mitte

Einführung ins Festival ‚DADA in Berlin’

DADA wurde am 5.2.1916 in Zürich geboren. Diese provokative Kunstströmung inspiriert bis heute. Das wird mit über 50 beteiligten KünstlerInnen, PerformerInnen, MusikerInnen, FilmerInnen gefeiert: Zum Festival gibt Wolf Dieckmann eine kurze Einführung.

1 "DADA ist nie ganz 100" (Paul Dorn)2 Nathalie Frank, Modulleitung Theaterscoutings
1
2

Der Drahtzieher des Festivals Wolf Dieckmann erzählt über DADAs Anfänge und spannt einen Bogen zu späteren und aktuellen Kunstformen, die von Dada inspiriert sind. Er sieht das Festival als lebendiges Gesamtkunstwerk aller beteiligten Bildenden und Darstellenden Künstler und Musiker.

Die Tickets (Tagesticket: 15 €  / ermäßigt 8 € // Festivalticket: 33 € / ermäßigt 18 €
€) für die Vorstellung inkl. der kostenlosen Teilnahme an der Einführung können Sie direkt über Theaterscoutings reservieren! Schreiben Sie einfach (bis einen Tag vor der Vorstellung) eine Email mit der gewünschten Anzahl an Tickets an reservierung(at)theaterscoutings-berlin.de
Natürlich sind auch spontane BesucherInnen herzlich willkommen, allerdings ohne Kartengarantie für die Vorstellung.

Ablauf: 
18:30 Einführung 
ab 19:00 Vorstellungen 
Zum ausführlichen Programm

Karten-Telefon: 030/ 44 35 94 97
Karten per E-Mail: theater(at)acud.de

wann: Sa. 06.02.2016   18:30

wo: ACUD Theater
Veteranenstr.21, Mitte, 10119 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Das ACUD Theater

Das ACUD Theater in Berlin-Mitte ist seit 1990 ein Ort für junges, innovatives und vielfältiges Theater, das den Brückenschlag zwischen Schauspiel, Tanz, Performing Art, Clownerie und Figurentheater erprobt. Es unterstützt als freie Bühne national und international die Theaterarbeit junger Gruppen und Solokünstler*innen. Das ACUD Theater organisiert Festivals, initiiert multikulturelle Begegnungen zu politischen Themen und ermöglicht experimentelle Gratwanderungen. Auf der Bühne mit 70 Plätzen finden jährlich ca. 120 Vorstellungen satt, davon zu 90% Neuinszenierungen, Erstaufführungen oder Uraufführungen. Es gibt außerdem Autorenlesungen in Originalsprache und politische Diskussionsforen, Workshops und Theatersport Veranstaltungen.

www.acud.de 

Über das Festival:

DADA in Berlin

Das ACUDtheater feiert den 100. Geburtstag der Kunstbewegung DADA mit einem 3-tägigen Festival. Die eingeladenen, internationalen Künstler, Musiker, Performer und Filmer zeigen, dass Dada bis heute nichts von seiner provozierenden und inspirierenden Kraft verloren hat. In einem Theaterraum, der zum DADAsalon mit Werken von 33 bildenden Künstlern umgestaltet wird, finden abends Performances, Vorträge, Konzerte und die Weltpremiere des super-8-Films "Die Dadabraut" statt. 

Über die Mitwirkenden:

Über 50 Künstler...

Über 50 Künstler, Performer, Musiker aus 9 Ländern werden zusammen ein Gesamtkunstwerk erschaffen.Ingo Albrand, bauchhund salonlabor, Anne de Beaufort, Jens-Uwe Behrend, Lena Binski, Antoine Birot, Jaroslaw Broitman, Alice McCabe, Frantisek Chlusek, Dranske, Ilse Ermen, Nadine Giese, Barbara Gregor, Klaus Hann, Werner Hennrich, Martin Herbig, Solveig Janetzke, Sacha Kahir, Anders Kamp, Sam-Oht Kleinschmidt, Grit Lindau, Brigitte Long, Lumpenhaus-Kollektiv, Roland Manzke, Laura MerkaDada, Laszlo Moldvai, Woody Palmers, St. Pauli, Taschari Pipri, Richard Rabensaat, Catherine Ricoul, Stefan Riebel, Sibille Roth, Judit Rozsas, Krzysztof Rusiecki, Andreas Sahl, Heiko Schendel, H. Schollähn, HD Seibt, Jörg Seifert, Stas, Stimmenrausch, Die Stupid Punk DJs, Virgis Tamosiunas, Jordi Urbon, Volsy, S. O. Wolter, Ihr Wichser, Zettelmann, Bernhard Zilling ...

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100