Tanz Wucht des Krump Akrobatik des Break Durchlässigkeit des Release

Sa. 01.11.2014   20:30->Tanzfabrik Berlin, Wedding

Deutsch-Französisches Tanzgespräch nach 'Krump'N'Break Release'

Fünf Tänzer aus Frankreich entwickeln eine gemeinsame Körper-Sprache zwischen Krump und Break. Diese neue Form intensiver Körperlichkeit wird nach der Vorstellung besprochen.

1 Ein neuer Tanz. Ein erster Schritt zu einer neuen Welt.
1

Nach der Vorstellung ist das Publikum eingeladen, den Tanzstil Krumping und die Eindrücke, die die Aufführung geweckt haben zu besprechen: Katja Kettner, Produktionsdramaturgin und Rébecca Bouillou, künstlerische Leiterin bei WIP (Work in Progress) Villette in Paris, das die Vorstellung co-produziert, freuen sich auf das Publikumsgespräch.

Die Tickets (13/8E) für die Aufführung sind an der Theaterkasse erhältlich. Die Teilnahme am Publikumsgespräch ist kostenlos, allerdings freuen wir uns auf Ihre Anmeldung unter anmeldung(at)theaterscoutings.de (für Kurzentschlossene ist die Anmeldung nicht unbedingt erforderlich). 

Ablauf: 
20:30 Aufführung
im Anschluss an die Vorstellung: Publikumsgespräch

Karten-Telefon: 030/200 592 70

wann: Sa. 01.11.2014   20:30

wo: Tanzfabrik Berlin
Uferstraße 23, Wedding, 13357 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort:

Tanzfabrik Berlin

Seit 36 Jahren arbeiten Tänzer/innen, Choreograf/inn/en, Performer/innen, Komponist/inn/en, Künstler/innen, Theoretiker/innen und Produzent/inn/en in der Tanzfabrik Berlin zu Themen und Fragestellungen des zeitgenössischen Tanzes. Als Produktions- und Aufführungsort genießt die Tanzfabrik Berlin nationale und internationale Anerkennung in der Tanz- und Performanceszene. In den Studios wird kontinuierlich produziert, geprobt, aufgeführt, diskursiv gearbeitet, künstlerisch geforscht und entwickelt, die Vermittlung zur Öffentlichkeit gepflegt und eine Tanzschule geführt. Als unabhängige und eigenständige Institution kuratiert und organisiert die Tanzfabrik ihre vielfältigen Aktivitäten, u.a. finden jährliche Programmreihen sowie die seit 2000 von der Tanzfabrik Berlin veranstaltete Biennale „Tanznacht Berlin“ mit wechselnden KuratorInnen statt.

www.tanzfabrik-berlin.de 

Über das Tanzstück:

'Krump'N'Break Release'

Unser Körper erzählt unsere Geschichte, berichtet von unseren Wurzeln, unserem Leben. In Krump ‘N‘ Break Release entwickeln fünf Tänzer eine gemeinsame Körper-Sprache. Aus dem Aufeinandertreffen der explodierenden Wucht des Krump, der virtuosen Akrobatik des Break, der Durchlässigkeit des Release und der intensiven Kommunikation des Contact entsteht eine neue Form intensiver Körperlichkeit. Ein neuer Tanz. Ein erster Schritt zu einer neuen Welt. Mit: Raphael Hillebrandt, Alan Page, Waldo Pierre, Anthony Jean, Emilie Ouedraogo Spencer

Über die Choreografen:

Malgven Gerbes und David Brandstätter

Seit über 10 Jahren arbeiten Malgven Gerbes und David Brandstätter als künstlerisches Team. Sie wollen sich auf Spurensuche für die Hintergründe ihrer körperlichen und künstlerischen Bewegungen begeben und ihren aktuellen persönlichen künstlerischen Stil definieren. Dies wollen sie unabhängig voneinander, jedoch in gegenseitiger Observation und Unterstützung tun und die Ergebnisse gemeinsam zur Aufführung bringen. Auch wenn die Thematische Auslegung der beiden Arbeiten auf dem ersten Blick verschieden sind (Malgven Gerbes ist interessiert, die Facetten ihres persönlichen Frauenbildes zu behandeln, während sich David Brandstätter den Begriff der Freiheit untersuchen und an sich selbst hinterfragen möchte), so haben doch beide Arbeiten einen autobiografischen Ansatz und eine identische künstlerische Aufgabenstellung, welche sie in verschiedenen Medien zur Aufführung bringen wollen. (Quelle: www.fabrikpotsdam.de) 

www.s-h-i-f-t-s.org  

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100