Theater + Artist Talk Beziehungen Virtualität Pornographie

Sa. 21.03.2020   19:00->HAU Hebbel am Ufer (HAU1), Kreuzberg

Artist Talk zu 'P.O.R.N. (Portrait of Restless Narcissism)' – FÄLLT AUS!

Ein erschütterndes Porträt der Vergegenständlichung unserer Beziehungen: Mittels Chatnachrichten, Bildern, Texten, Emoticons, Videos und Musik treffen zwei Protagonist*innen online aufeinander, tauschen sich aus und kommen schließlich zusammen.

1 Foto © Shauna Kadyschuk
1

Nach den Vorstellungen im HAU Hebbel am Ufer finden regelmäßig moderierte Artist Talks mit Künstler*innen und Expert*innen statt, die an Aspekten der Vorstellung anknüpfen und das Publikum zum Gespräch einladen. Sie werden im Spielplan angekündigt, der Eintritt ist frei.

Die Tickets für die Vorstellung sind an der HAU-Kasse im HAU1 oder online erhältlich. 

Karten-Telefon: 030/ 25 90 04 27
Karten-Online: Karten online bestellen

wann: Sa. 21.03.2020   19:00

wo: HAU Hebbel am Ufer (HAU1)
Stresemannstr. 29, Kreuzberg, 10963 Berlin (Auf Stadtplan zeigen.)

Über den Veranstaltungsort

HAU Hebbel am Ufer

Mit seinen drei Spielstätten HAU1, HAU2 und HAU3 steht das HAU Hebbel am Ufer dabei für aktuelle künstlerische Positionen an der Schnittstelle von Tanz, Theater und Performance. Darüber hinaus sind Musik, bildende Kunst und theoretische Debatten feste Bestandteile des Programms. Im HAU2 – der zweitgrößten Bühne des HAU-Kombinats – wurden u.a. die zum Berliner Theatertreffen eingeladenen Produktionen „Testament“ von She She Pop und „Hate Radio“ vom IIPM uraufgeführt.Als 'aufregendstes Theater Deutschlands' (tip 02/2012) ist das HAU Hebbel am Ufer auch im internationalen Rahmen eine der wichtigsten und am weitesten vernetzten Bühnen. Internationale Kooproduktionen und Projekte der Berliner und (inter)nationalen Tanz- und Theaterszene werden hier entwickelt und gezeigt. Mit dem 'Tanz im August' richtet das HAU Hebbel am Ufer jährlich eines der renommiertesten Tanzfestivals Europas aus.www.hebbel-am-ufer.de    

Über das Stück

P.O.R.N. (Portrait of Restless Narcissism)

Ein erschütterndes Porträt der Vergegenständlichung unserer Beziehungen: Mithilfe digitaler Mittel erschaffen Nadia Ross (STO Union) und Christian Lapointe (Carte Blanche) live einen Splitscreen, hinter dem zwei Protagonist*innen wie VJs die Show entwerfen. Mittels Chatnachrichten, Bildern, Texten, Emoticons, Videos und Musik treffen sie online aufeinander, tauschen sich aus und kommen schließlich zusammen. In einem komplexen Zusammenspiel aus Realität und Fiktion erreichen sie isoliert den absoluten Endpunkt der Pornografie. 

Über die Mitwirkenden

Nadia Ross (STO Union) & Christian Lapointe (Carte Blanche)

tba

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
page-ts-all100